+49 89 546800 0 Mail an uns
Telematik Infrastruktur

Neuigkeiten bezüglich der neuen TI-fähigen mobilen Kartenlesern (Stand 13.08.2018)

Momentan sind fünf mobile Kartenleser von der gematik zugelassen:

Diese sind das:

  • Orga 930M online von Ingenico Healthcare,
  • Cherry ST-1530 der Cherry GmbH und
  • Zemo VML GK2 Telematik der Zemo GmbH.

Zwei mobile Bestandsgeräte können mit einem Update TI- fähig gemacht werden. Das heißt, wenn Sie das bisherige

  • Orga 930 M eGK oder das
  • Zemo VML-GK2

in Betrieb hatten, brauchen Sie kein neues Gerät kaufen. Sie können die letzten beiden Bestandsgeräte mit einer Update-Karte aktualisieren und  in Verbindung mit einer weiteren SMC-B weiter benutzen.
Das Update der mobilen Kartenterminals empfehlen wir nur wenn Sie berechtigt sind Hausbesuche, Notdienste oder ähnliches zu machen. Ob Sie eine Förderung erhalten, klären Sie bitte mit Ihrer zuständigen KV.

Bitte bedenken Sie: Nach dem Update können die Geräte nur noch mit einer SMC-B oder HBA betrieben werden.  Die Update-Karten können Sie direkt über die Hersteller beziehen. Das Update für das Orga 930M kostet 79,00 Euro netto, für das Zemo VML-GK2 89,00 Euro netto.

 

!!! Die Update-Karten sind NUR noch bis zum 31.12.2018 direkt bei den Herstellern erhältlich !!!

 

Das heißt, die Update-Karte bei Bedarf jetzt schon bestellen, das Update dann aber erst aufspielen, wenn Sie an die TI angeschlossen sind und über die dazugehörige SMC-B-Karte verfügen. Wenn Sie erstattungsberechtigt sind, bekommen Sie 350,00 Euro für ein mobiles Lesegerät vergütet, auch wenn Sie Ihren alten Leser über das Update TI-fähig machen.

Damit Ihnen keine unnötigen Kosten entstehen, klären Sie bitte mit Ihrer KV, ob Sie ein mobiles Kartenlesegerät und die laufenden Kosten der zweiten SMC-B-Karte erstattet bekommen!

Wenn Sie bereits ein zusätzliches mobiles Kartenterminal bei uns bestellt haben und sich jetzt herausstellt, dass Sie nicht zum erstattungsfähigen Personenkreis gehören oder ein altes mobiles Bestandsgerät updaten können, schreiben Sie uns bitte an TI@psyprax.de.

Wir stornieren Ihnen die Bestellung des zusätzlichen mobilen Kartenlesers, wenn Sie Ihn doch nicht brauchen oder nicht erstattet bekommen.
  

Schöne Zeit und liebe Grüße,

Ihr Psyprax-Team

________________________________________________________________________________________________________________________________

Land in Sicht, aber es dauert noch…  (Stand 19.07.2018)

Nach Informationen der Firma secunet wird der Konnektor im Juli nicht mehr zertifiziert.

Der nächste Termin zur Zertifizierung über die gematik ist im September. Das heißt, wir werden voraussichtlich im Oktober mit den Installationen beginnen.

Gesetzlich ist bisher vorgesehen, dass der Anschluss aller Praxen an die TI am 31.12.2018 erfolgt sein soll. Es ist jedoch jetzt schon klar, dass das nicht zu schaffen ist. Nach unserem Kenntnisstand sind bisher 27.000 Praxen installiert, 190.000 Praxen stehen noch aus (65 000 davon warten auf den secunet-Konnektor). Da die notwendige Technik noch nicht bereit steht, wird eine Honorarkürzung ab dem 1. Quartal 2019 nicht umsetzbar sein. Vor allem da die gematik selbst für erhebliche Verzögerungen sorgte.

Die Erstattungsbeträge sinken zwar ab dem 4. Quartal, werden jedoch nachverhandelt, sobald weitere Konnektoren auf dem Markt sind.

Bestellen Sie die SMC-B (Praxisausweis von Medisign) jetzt noch nicht! Sie werden von uns informiert, wenn es dazu Zeit ist.

Genießen Sie Ihren letzten TI-freien Sommer!

Wir werden die Ereignisse weiter beobachten und Ihnen berichten.

Liebe Grüße und schöne Zeit,

Ihr PsyPrax-Team

________________________________________________________________________________________________________________________________

Die neue Finanzierungsvereinbarung ist da! (Stand 07.06.2018)

Die KBV konnte in den Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband einen Erfolg erzielen.
Die Ersterstattungspauschalen wurden für das 3. und 4. Quartal deutlich angehoben.

Somit ist für das 3. Quartal eine Erstattung in Höhe von insg. 3054 Euro vorgesehen und im 4. Quartal von 2.882 Euro. Die genaue Aufteilung können Sie der Seite der KBV entnehmen.

Somit ist unser Komplettpaket im 3. Quartal bis auf 56 Euro gedeckt, im 4. Quartal müssten Sie 228 Euro zu zahlen. Das ist aber noch nicht der letzte Stand der Finanzierungs- vereinbarungen. Sobald weitere Konnektoren zertifiziert sind, wird es wieder eine Verhandlungsrunde geben. Dann erst wissen wir, was wirklich bezahlt wird. Sicher ist: Jetzt sind die Fehlbeträge bei weitem nicht mehr so dramatisch wie im Frühjahr. Einige Kven äußern bereits starke Kritik an der stattgefundenen Einigung und fordern nach wie vor eine vollständige Kostenübernahme. Die Auseinandersetzung über die Finanzierung wird also weiter gehen, da sie den aktuellen Marktpreisen auch nicht entspricht. Hierzu ein Beispiel: Die Erstattung für das Kartenterminal liegt nach wie vor nur bei 435 Euro Brutto. Der Verkaufspreis für das ORGA 6141 online beträgt jedoch 499,- Euro Netto (d.h. 594 Euro Brutto) zu der noch die SMC-KT (ca. 70 Euro Brutto) hinzukommt, also insg. ca. 665 Euro Brutto. Das ist immer noch eine Differenz von 230 Euro. Aktuell sind jedoch keine günstigeren Kartenterminals erhältlich.

Wir hatten Ihnen das Recht eingeräumt, die Bestellung zu stornieren, falls die Erstattung nicht reichen wird. Aber: Damals war die Lücke bei weit über 1000 Euro. Es gibt jetzt einige Anbieter, die mit Sonderpreisen werben. Der Haken daran ist: In diesen Sonderangeboten ist keine PVS-Anbindung enthalten. Diese müssen Sie dann nochmal (bei allen uns bekannten Anbietern) extra mit ca. 45 Euro/Monat bezahlen. Das Schnäppchen wird dann sehr schnell ziemlich teuer.

Momentaner Stand der Installationslogistik: Wir werden ab August mit den Installationen beginnen, vorausgesetzt die Konnektoren sind verfügbar. Am Anfang werden wir ca. 200 Installationen pro Woche vornehmen. Nach einer Testphase von 3 Wochen werden wir auf 600 Installationen pro Woche steigern. Das heißt, wenn es los geht, wird zügig installiert.

Das geht natürlich nur, wenn genügend Konnektoren verfügbar sind und es in der Lieferung der Konnektoren keine Engpässe gibt. Deshalb nochmals unsere Empfehlung: Bestellen Sie so bald wie möglich! Da die Finanzierung bis Ende des Jahres und darüber hinaus gesichert ist, steht der Bestellung nichts mehr im Wege.

Bezüglich der SMC-B-Karte von medisign gibt es gute Neuigkeiten, sie ist zertifiziert! Warten Sie bitte mit dieser Bestellung, bis Sie einen Installationstermin bzw. eine Aufforderung zur Bestellung von uns erhalten haben. Wenn Sie die Karte zu früh bestellen, haben Sie die Kosten, bekommen diese ohne TI-Anbindung aber nicht erstattet. Spätestens, wenn Sie mit dem Techniker einen Termin zur Installation vereinbart haben, sollten Sie die Karte bestellen.

Jeder sagt was anderes…?

Wir auch ;-). Herr Spahn sogar jeden Tag. 🙂

Wir wollten die TI auch nicht. Allerdings scheint sie nicht mehr aufzuhalten zu sein. Widerstand durch nicht-Mitmachen wird sie auch nicht aufhalten.

Das Datenschutz-Argument ist derzeit ein Beweis für gravierende Unkenntnis. Alles, was bisher gemacht wird, ist der Versicherten-Stammdaten-Abgleich (die Chipkarten- Daten werden mit den Kassen abgeglichen).

Die TI ist höchstmöglich abgesichert, erheblich besser als z.B. das online Banking.

Es wäre auch sicherlich sinnvoll, über die TI Arztbriefe und seine Abrechnung verschicken zu können.

Ein anderes Thema ist die elektronische Patientenakte. Sie ist zwar ein Ziel des Projekts, aber solange hier nicht mehr als ein Wunsch vorhanden ist, kann niemand etwas über die Sicherheit der Daten sagen.

Soweit die Neuigkeiten von uns. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Ihr PsyPrax-Team

________________________________________________________________________________________________________________________________

Warten oder Machen…. (Stand 09.05.2018)

momentan können alle Beteiligten nur auf zwei Ereignisse warten: auf die Veröffentlichung der neuen Finanzierungsverhandlungen und auf die Verfügbarkeit der Konnektoren.
Sobald es verbindliche Resultate gibt, werden Sie es u.a. an dieser Stelle der Homepage erfahren!

Zum ersten Thema positioniert sich die KBV in den KBV-Nachrichten vom 28.04.2018 weiterhin völlig klar: „Die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen lassen nicht zu, dass die Praxen am Ende auf den Kosten für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) sitzenbleiben“. Verbindliche Ergebnisse wurden bislang nicht veröffentlicht. Gerüchteweise wird gemunkelt, dass der Kompromiss vorsehen könnte, den Erstattungsbetrag bis Ende des Jahres auf Höhe des zweiten Quartals 2018 einzufrieren. Damit gäbe es für Sie keine Finanzierungslücke mehr.

Leider kommt es zu Verzögerungen im Zertifizierungsprozess des Konnektors. Die Zertifizierung wird jetzt Mitte Juli erwartet. Das bedeutet, dass wir Ende Juli/Anfang August mit den Installationen beginnen werden. An dieser Stelle soll noch einmal betont werden, dass es nicht ein Versagen der Hersteller ist, dass die Konnektoren noch nicht lieferbar sind. Die gematik hat zum zweiten Mal kurz vor Abschluß der Zertifizierung die Spezifikationen geändert, was für die Hersteller immer „zurück auf Los“ bedeutet.
Wir mussten vor über einem Jahr mit einem Hersteller Verträge abschließen, um Sie rechtzeitig beliefern zu können. Dass es bei den Zertifizierungen zu solchen Verzögerungen kommt, war nicht abzusehen. Wir halten den secunet-Konnektor nach wie vor für den technisch besten Konnektor und sehen keine Veranlassung, an unserer Entscheidung von damals zu zweifeln.

Ihre Verunsicherung und Skepsis können wir sehr gut verstehen und nachvollziehen und halten sie zum Teil auch für begründet. Wir werden Ihnen wie bisher alle uns vorliegenden Informationen zur Verfügung stellen und unser möglichstes tun, um Sie im TI-Prozess zu begleiten.

Einige KVen haben jetzt empfohlen, mit der Bestellung noch zu warten, bis die Finanzierungs-Verhandlungen abgeschlossen sind. Wir halten das nicht für eine gute Idee, weil wir die Konnektoren ein halbes Jahr im voraus ordern müssen. Wenn Sie also jetzt nicht bestellen, kann es sein, dass es am Jahresende zu Engpässen bei den Geräten kommt. Wir haben in den Bestellformularen für Sie eine Rücktrittsmöglichkeit für den Fall vorgesehen, dass die Finanzierungsvereinbarung nicht die Kosten deckt. Sie können also risikolos bestellen. Wir können auch nicht empfehlen, bei einem anderen Hersteller zu ordern. Denn dann kommen relativ hohe Kosten auf Sie zu, weil wir in diesem Fall für die Wartung unseres Teils der TI-Software einen monatlichen Betrag berechnen müssen. Auch die KVen empfehlen, die TI-Komponenten beim Hersteller Ihres Praxisprogramms zu bestellen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Frühling und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden….

Ihr PsyPrax-Team

© 2018 Psyprax GmbH, Alle Rechte vorbehalten