+49 89 546800 0 Mail an uns
Telematik Infrastruktur

Grundsätzliche Fragen zur Telematik-Infrastruktur

  1. Grundlage für die Einführung der Telematik-Infrastruktur ist das sogenannte „E-Health-Gesetz“.
    Mit der TI sollen Ärzte, Psychotherapeuten, Zahnärzte, Krankenhäuser und andere Akteure des Gesundheitswesens digital miteinander vernetzt werden. Ziel ist, dass sich Patientendaten unter höchsten Sicherheitsstandards leichter und schneller austauschen lassen.
    Weitere fundierte Informationen erhalten Sie z.B. auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit zum Thema E-Health-Gesetz (externer Link) oder in der Broschüre PraxisWissen E-Health der KBV (PDF)
  2. Alle Praxen mussten die Komponenten für die Telematikinfrastruktur bis zum 31.03.2019 bestellen.
    Neu gegründete Praxen müssen die Komponenten innerhalb des Quartals bestellen und anschließen lassen, in dem Arbeit aufgenommen wird.

    Der Nachweis der Installation wird im Rahmen der Abrechnungsdatei erbracht, in der für die KV ersichtlich ist, dass Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) in der Praxis über den Konnektor durchgeführt wurde.

    Wenn Sie nicht an der TI teilnehmen, ändert sich für Sie im Psyprax-Programm gar nichts. Sie müssen nichts beachten und können so weiterarbeiten wie bisher.

    Es soll in der Zukunft jedoch eine Veränderung bei den elektronischen Gesundheitskarten (eGK) geben, sodass diese nur noch mit einem TI-Kartenleser und dem Konnektor auslesbar sind. Diese Veränderung muss von der Gesellschafterversammlung der gematik beschlossen werden und wird von der KBV und den KVen kommuniziert werden.

  3. Soweit wir wissen, haben diese Stellen keinen direkten Zugriff auf Ihre Daten. Was zwischen PsyPrax32 und den Fachanwendungen über die Telematikinfrastruktur übermittelt und ausgetauscht wird, läuft über die von PsyPrax programmierte Schnittstelle. Alles, was der Konnektor an Daten aus PsyPrax32 erhält, stammt von uns. D.h. wir wissen genau, was da an Daten fließt.

    Wir versprechen, dass wir Sie stets auf dem Laufenden halten, welche patientenbezogenen Daten übertragen werden, es sei denn, der Gesetzgeber würde uns das eines Tages verbieten. Zum jetzigen Zeitpunkt sind alle technischen Informationen darüber jedoch öffentlich einsehbar.

    Zur Zeit werden nur die patientenbezogenen Daten übertragen, die auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gespeichert sind. Dies sind die Daten, die Sie unter Scheine des Patienten/Patientin unter Chipkarten-Daten sehen können.

  4. Das Bestellformular für Ihr TI-Komplettpaket ist verfügbar. Alle Komponenten unseren Komplettpaketes sind zertifiziert. Wir haben bereits mit den Installationen begonnen.

  5. Aktuelle Informationen über die Telematikinfrastruktur erhalten Sie auf der Webseite der gematik (Webseite, externer Link), die die Gesamtverantwortung für die Telematikinfrastruktur trägt.

    Auch auf der Webseite der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (Webseite, externer Link) finden Sie viele weiterführende Informationen über die Telematikinfrastruktur. Dort finden Sie viele Hinweise, die Sie und Ihre Praxis im Zusammenhang mit der Telematikinfrastruktur betreffen.

© 2019 Psyprax GmbH, Alle Rechte vorbehalten