+49 89 546800 0 Mail an uns
Neuigkeiten


Nachvergütung KVWL veröffentlicht am 19. Februar 2018

Liebe Kundinnen und liebe Kunden der KV Westfalen-Lippe,

rückwirkend wurde von der KBV der EBM zum 01.04.2017 geändert, so dass ab dem 2. Quartal neben einer verhaltenstherapeutischen Psychotherapie (35220 bis 35425), in derselben Sitzung die Hypnoseziffer (35120) abgerechnet werden darf. Des Weiteren dürfen ab September 2017 die Erhebung ergänzender neurologischer und psychiatrischer Befunde 35142 sowie die vertiefte Exploration 35141 zusammen mit bewilligungspflichtigen Therapieziffern abgerechnet werden.

Die neuen Beschlüsse gelten grundsätzlich bundesweit. Als bisher einzige KV gibt die KVWL Ärzten und psychologischen Psychotherapeuten nun die Möglichkeit, die Quartalsabrechnungen 2/2017 und 3/2017 zu wiederholen.

Es sollen auch diejenigen eine Nachvergütung erhalten, die aufgrund der damals geltenden Abrechnungsausschüsse, diese Ziffernkombinationen nicht abgerechnet haben.

Was Sie genau abrechnen dürfen und in welchem Fall eine Abrechnungs-Neueinreichung Sinn macht, erfahren Sie von Ihrer KV.

Wir stellen Ihnen hier eine ausführliche Anleitung zur Abrechnungswiederholung zur Verfügung. Falls darüber hinaus Fragen auftreten, sind wir gerne für Sie da.

Ihr Psyprax-Team

© 2018 Psyprax GmbH, Alle Rechte vorbehalten