+49 89 546800 0 Mail an uns
Neuigkeiten


[Update #5] [LÖSUNG] Störung der Telematikinfrastruktur Ende Mai ’20 veröffentlicht am 18. Juni 2020

Informationen zur Behebung der zentralen Störung vom 27.05.2020

Seit dem 27.05.20 gab es bundesweit Probleme bei der Durchführung des VSDM beim Einlesen der Chipkarten. Weitere Informationen zu den Hintergründen erhalten Sie auf der TI-Status-Webseite der gematik GmbH (externer Link, Webseite).

Zur Behebung dieser Störung installieren Sie bitte unser aktuelles Internet-Update V.3.3.1.2 für PsyPrax32 vom 17.06.2020. In diesen Tagen wird auch unsere Update-DVD mit dem Quartalsupdate für Q3/2020 (V.3.3.1 vom 06.04.2020) bei Ihnen eintreffen. Die unten stehende Lösung ist bereits in dieser Version enthalten.

Klicken Sie anschließend in der Menüzeile auf Konnektor(TI) – SecuNet-Konnektor – Konnektor-TSL einspielen

KonnektormenüTSL

Anschließend müssen Sie nur noch das Passwort für den Benutzer super eingeben. Nach ca. 15 Sekunden ist die TSL-Datei erfolgreich eingespielt und die Störung in Ihrer Praxis behoben.

Ausführliche Anleitung anzeigen (PDF)

 

Wichtige Hinweise aufgrund hohen Anruf- und Emailaufkommens

Vorab eine Bitte: Wenn Sie um unsere Unterstützung gebeten haben und die Störung in der Zwischenzeit selbst lösen konnten, informieren Sie uns gerne kurz per Email. So können wir unsere Kräfte dahin lenken, wo sie noch gebraucht werden. Herzlichen Dank!

Seit der ursprünglichen Störung am 27.05.20 haben wir sehr viele Rückmeldungen und Anfragen erhalten.

Leider können wir nicht alle Anfragen zeitnah und in den gewünschten Zeitfenstern beantworten. Natürlich versuchen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Support den unterschiedlichen Anfragen gleichermaßen gerecht zu werden.

Daher an dieser Stelle noch einmal wichtige Informationen und Schritte zur Prüfung, Behebung und nachfolgenden Kontaktaufnahme:
 
Woran merke ich, dass mein Konnektor „betroffen“ ist?

  • Sie erhalten beim Starten von PsyPrax32 den Hinweis „Kein Praxisausweis gesteckt“. Starten Sie in diesem Fall bitte Ihren Kartenleser neu und starten Sie PsyPrax32 erneut. Tritt die Meldung weiterhin auf, schreiben Sie bitte eine Senden Sie für weiterführende Fragen gerne eine Mail an uns (Thema: TI) und benennen Sie diese Fehlermeldung.
  •  

  • Die Störungsampel links unten in PsyPrax32 ist gelb eingefärbt und zeigt Ihnen einen „Hinweis“. Nur wenn dort “Die TSL konnte nicht automatisch aktualisiert werden” steht, ist Ihr Konnektor noch von der zurückliegenden Störung betroffen. Wenn diese Meldung nicht angezeigt wird, liegen möglicherweise weitere Hinweise vor. Bitte schreiben Sie uns in diesem Fall ebenfalls eine Mail an uns (Thema: TI) und benennen Sie die Hinweise.
  •  

  • Sie erhalten ausnahmslos beim Einlesen sämtlicher eGK “rote Kreuze”, also Prüfungsnachweise 3 bzw. 5. Wenden Sie die unten stehende Lösung an. Wenn sich dieser Zustand dadurch nicht verändert, schreiben Sie bitte eine Mail an uns (Thema: TI) und benennen Sie diesen Zustand und Ihre bisherigen Bemühungen.

 
Hinweise zur Kontaktaufnahme

Sollten Ihre Bemühungen, die Störung mittels der oben genannten Hinweise und Mechanismen nicht eigenständig zu beheben, nicht von Erfolg gekrönt sein, wenden Sie sich bitte per Mail an uns (Thema: TI)

Beschreiben Sie dort bitte möglichst exakt, an welchem Punkt des Lösungsweges es in Ihrem Fall “nicht weiter ging”.

Uns ist bewusst, dass Sie an einer zeitnahen Behebung der Störung in Ihrer Praxis interessiert sind. Auch sind wir über die Hinweise der Kassenärztlichen Vereinigungen sowie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung im Bilde, dass Sie nach Möglichkeit noch in diesem Quartal einen Termin mit Ihrem IT-Servicepartner vereinbareren sollen.

Aktuell melden sich sehr viele Ihrer Kolleginnen und Kollegen, da ihnen das Passwort für den Benutzer super nicht (mehr) vorliegt, oder die Eingabe des Passworts vermeintlich nicht erfolgreich ist.

Wenn Sie sich an uns wenden, um dieses Passwort zurückzusetzen, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit:

  • Das sogenannte “Geheimnis” (dient Ihrer Legitimation), das bei der Installation von Ihnen festgelegt wurde
  • Auf der Unterseite des Konnektors befinden sich verschiedene Angaben zu Ihrem Konnektor. Bitte halten Sie die “MAC LAN” und “MAC WAN” bereit. Diese Angaben sehen z.B. so aus: 00:1c:19:f1:12:34

Der Prozess zum Zurücksetzen des Passworts ist relativ zeitintensiv. Bitte versuchen Sie vor und auch nach Ihrer Kontaktaufnahme nach Möglichkeit, das (richtige) Passwort herauszufinden. Das Passwort haben Sie am Tag der Installation selbst festgelegt und es wurde auf einer Passwortwortaufstellung (PDF öffnen) festgehalten.