+49 89 546800 0 Mail an uns
Neuigkeiten
Informationen zu Windows 10 veröffentlicht am 27. Oktober 2015

Wir haben, was die Funktion von Psyprax betrifft, keine Probleme mit Windows 10 feststellen können. Die KVB zum Beispiel hat Windows 10 insofern jetzt freigegeben, als offenbar die Übermittlung der Abrechnung auf allen vorgesehenen Wegen möglich ist. Die Patientendaten von Psyprax können in Windows 10 selbst prinzipiell so sicher wie auch bei anderen Windows-Versionen sein. Es gibt aber einige neue Features, die abhängig von Ihrer Konfiguration und Nutzung Einfluss auf die Datensicherheit haben (Lösungsvorschläge folgen weiter unten):

Direkter Einfluss auf die Datensicherheit der Patientendaten:

1. Das Microsoft-Konto und die Cloud:
Seit Windows 8 wird der Anwender dazu gedrängt, sich mit seinem „Microsoft-Konto“ am PC anzumelden. Das „Microsoft-Konto“ wird wiederum mit der Windows-Cloud gekoppelt, wodurch Dateien und ordner automatisch mit der „Cloud“ synchronisiert werden. Je nach Einstellung können dann auch Daten von Psyprax (bspw. die Datensicherungen) in der Cloud landen.

2. Cortana:
Der neue Sprachassistent „Cortana“ muss natürlich zuhören, damit er auf Sprachbefehle reagieren kann. Die Spracherkennung findet zu großen Teilen nicht auf dem lokalen PC statt, sondern auf Servern von Microsoft. D.h., auch wenn hier kein Zugriff auf die Patientendaten in PSyprax stattfindet, werden Audioaufzeichnungen an Microsoft gesendet. Hierbei können natürlich auch Patientengespräche, Telefonate, etc. betroffen sein.

Indirekter Einfluss auf die Datensicherheit

3. Browser Edge:
Der neue Browser „Edge“ sammelt viele Informationen über das Surfverhalten und besitzt eine Cortana-Integration.

4. Skype:
Seit geraumer Zeit werden Daten, die via Skype übermittelt werden, von Microsoft analysiert und genutzt.

Um die Windows 10 Installation also in Punkto Datenschutz nachzubessern, sind zumindest folgende Aktionen empfehlenswert:

1. OneDrive (so heißt der Microsoft Cloudspeicher) deaktivieren, oder zumindest genau kontrollieren, welche Daten mit der Cloud abgeglichen werden: Link hier

2. Cortana deaktivieren: Wie deaktiviere ich Cortana?

3. Browser Edge anpassen oder aber auf einen anderen Browser wie z.B. Mozilla Firefox umsteigen: Windows Edge anpassen
Wir empfehlen dringend, einen anderen Browser als Edge zu verwenden.

4. Skype nicht verwenden oder zumindest die Übermittlung jeglicher Art von schutzbedürftiger Information unterlassen.

Psyprax GmbH - Landsberger Straße 310 - 80687 München